Machen wir uns nichts vor: Windkraft, Photovoltaik und die anderen regenerativen Energiequellen werden eine ausreichende Stromversorgung in Deutschland nicht sicherstellen können. Die politische Entscheidung des Bundestages weg von der „Atomenergie“ hat dazu geführt, dass sich der industrielle Komplex in Deutschland von der Forschung und Entwicklung moderner Energiequellen verabschiedet hat, und …

Vor einem Monat hatte sich die regionale Bürgerinitiative „Gegenwind vom Schaalsee“ in Seedorf gegründet (LN berichteten). Jetzt macht eine Nachbarschaftsinitiative in Kehrsen ihren Protest auch sichtbar.

Nachbarschaftsinitiative bekennt sich zum Protest „Windkraft?! Wir sind dann mal weg. Bild: Thomas Biller
Nachbarschaftsinitiative bekennt sich zum Protest „Windkraft?! Wir sind dann mal weg. Bild: Thomas Biller

auf der Website des Deutschen Arbeitgeber Verbandes (!) haben wir einen Beitrag von Prof. Michael Elicker und Andreas Langenbahn gesehen, in dem unsere Auffassungen voll bestätigt werden. Das Bundesamt für Umwelt fasst zusammen: „Betrachtet man die exemplarisch aufgeführten Untersuchungsergebnisse, wird deutlich, dass Infraschall ab gewissen Pegelhöhen vielfältige negative Auswirkungen auf …

„Bürgerwille und Windkraftplanung“ war der Titel eines Expertengesprächs in Kiel am 08.09.2016. Für unsere Bürgerinitiative waren Dr. Bernd Ohlendorf und Mike Lohmann dort und haben sich die Vorträge der Rechtsexperten angehört. Torsten Albig sprach ein Grußwort und war danach im Publikum. In seinem Schlusswort bekannte er sich nochmals zum sogenannten …

In der Ausgabe vom Mittwoch lag unser Flugblatt mit Anmeldeformular der Wochenzeitung MARKT bei. Die Beilage ist tattsächlich nicht bei allen angekommen. Wir sind mit der Zeitung im Gespräch und werden die Aktion wiederholen müssen.


Statt hohe Ersatzzahlungen für den Eingriff in die Natur zu verlangen, hat Rheinland-Pfalz aber kräftige Rabatte von 90 Prozent gewährt. Der Landesrechnungshof übt daran deutliche Kritik. Er hatte die Genehmigungspraxis für Windräder stichprobenartig für den Jahresbericht 2016 geprüft. Im Interview mit REPORT MAINZ sagte Landesrechnungshof-Präsident Klaus Behnke, die Vergünstigungen seien rechtswidrig. Dem Land seien Einnahmen für den Naturschutz in Millionenhöhe entgangen.

REPORT MAINZ-Recherchen zeigen jetzt, die Summen der Vergünstigungen sind weit höher als bisher gedacht. Und: Auch andere Länder wie Berlin und Bayern haben solche umstrittenen Rabatte auf Ersatzzahlungen bei Windrädern gewährt.

Sie helfen uns und dem Erhalt der schönen Schaalsee-Region

  • mit Ihrem Beitritt zur Bürgerinitiative
  • mit einer finanziellen Unterstützung für unsere Aktionen

Konto Barbara Kliesch
Verwendungszweck: Gegenwind vom Schaalsee und ggfs. Nennung Ihres Namens
IBAN: DE40 2006 9861 0000 0464 50
BIC: GENODEF1RRZ
Raiffeisenbank eG, Ratzeburg:

Der Landgasthof Lindenhof in Seedorf platze aus allen Nähten: mehr als 200 Bürgerinnen und Bürger folgten am 15. August 2016 unserer Einladung, die Bürgerinitiative Gegenwind vom Schaalsee zu gründen. Mehr als 80 Aufnahmeanträge wurden direkt vor Ort ausgefüllt und abgeben. Wir sind überwältigt von dem Erfolg und danken allen die …

Entwurf des LLUR Stand Mai 2016: Das Naturschutzgebiet „Hakendorfer Wälder” befindet sich innerhalb der südwestlichen Schaalseelandschaft und des europäischen Grünen Bandes und der Sicherung der Kohärenz von Natura 2000 gemäß Artikel 10 der Richtlinie 92/43 EWG. Es gibt also noch reichlich Klärungsbedarf innerhalb des Ministeriums. LLUR Hakendorfer Wälder